Für Sexarbeiter*innen gibt es keine Ausbildung, keine Schule und keine Akademie. Sie müssen sich das vielfältige Wissen und Knowhow mühsam selbst erarbeiten, im Internet oder durch den Austausch mit Kolleg*innen oder im “Learning-by-doing”. Glücklich kann sich diejenige schätzen, die eine umfassende Einstiegsberatung im Bordell oder bei einer Fachberatungsstelle für Prostituierte bekommen hat.

profiS ist das einzige Fortbildungsangebot für Sexarbeiter*innen, das deutschlandweit in Anspruch genommen werden kann. Hier bieten ausgebildet Trainer*innen Wissen und Knowhow an, z. B. zu den Themen:
– ProstG + ProstSchG,
– Rechte und Pflichten der Behörden, besonders der Polizei,
– steuerliche Fragen,
– Fragen der Krankenversicherung, der Transferleistungen,
aber auch Fragen der Arbeitsutensilien, der Werbung, der Kommunikation mit Kunden, dem richtigen Arbeitsplatz, etc.

Gerade hat ein neues TrainTheTrainer-Seminar in Hannover stattgefunden und weitere engagierte profiS-Trainer*innen wurden ausgebildet.

Wissen ist Macht!

profiS ist ein Projekt des Vereins move und wird unterstützt von der Deutschen Aidshilfe.