Fake News 4 – Sexkaufverbot verhindert „Menschenhandel“

Prostitutionsgegner*innen, wozu zunehmend Bundestagsabgeordnete der CDU/CSU und SPD gehören, behaupten, dass ein sog. Sexkauf-Verbot Menschenhandel in die Prostitution sowie Ausbeutung und Gewalt in der Prostitution verhindern würde. Ab 15. Oktober 2019 soll dazu sogar ein parlamentarischer Arbeitskreis „Prostitution – wohin?“ im Bundestag seine Arbeit aufnehmen. Dabei beziehen sie sich auf Weiterlesen…

Fake News 3 – Sexarbeiter*innen verkaufen ihren Körper

Prostitutionsgegner*innen und Menschen, die ungenau mit der Sprache umgehen, behaupteten gern, dass Sexarbeiter*innen – in der Sexarbeit – ihren Körper VERKAUFEN würden, und sogar darüber hinaus: ihren Geist und ihre Seele. Klar, damit kann man Stimmung machen. Polarisieren und sich selbst als Aufklären, Retter und Gutmensch positionieren sowie Unterstützung und Weiterlesen…

Des einen Freud, ist des anderen Leid – Erlebnisse vom DKP Sommerfest

Unser Stand beim DKP-Sommerfest am 24.08.2019 war eine große Freude. Trotz Hitze, denn die DKP’ler haben uns freundlich aufgenommen, begrüßt und vielfältig gedankt, dass wir dabei sind und ihnen so über unsere Erzählungen und die vielen Fotos einen kleinen Eindruck vom Strich / Code / Move Schwarmkunstprojekt vermittelten. Auf besondere Freude ist das Wiedersehen mit Weiterlesen…

Bild - Dialog hilft - Speech Bubbles

Prostituierten SCHUTZ Gesetz ./. PolitikerInnen AUFMERKSAMKEITS Gesetz – Der Dialog ist nötig!

Reicht es immer wieder darauf hinzuweisen, dass Frauen (und Männer) in der Prostitution unfreiwillig tätig sind, dazu gezwungen werden, ausgebeutet werden und ihnen das Geld genommen wird?Reicht es immer wieder auf einzelne Opfer aufmerksam zu machen und diese dann zu „mißbrauchen“/zu „instrumentalisieren“ für eigene moralische und politische Haltung, um ein Weiterlesen…

Bild - Prostitution

Sexkauf-Verbot

Sexkauf-Verbot – Was soll das? Immer wieder treten Prostitutionsgegner*innen in die (mediale) Öffentlichkeit und fordern die Einführung eines sogenannten Sexkauf-Verbots bzw. des Nordischen oder schwedischen Modells für Deutschland. Doch was ist das? Das Schwedische Modell In Schweden wurde vor nunmehr 20 Jahren ein Gesetz eingeführt, dass Kunden von Sexarbeiter*innen bestraft. Die Polizei Weiterlesen…

Protestaktion gegen Hurenausweis Berliner Prostituierte

Hurenausweis – Stigma mit Stempel

Der sog. Hurenausweis heißt natürlich im richtigen Amtsdeutsch: „Anmeldebescheinigung – Die Inhaberin/der Inhaber dieses Dokuments hat eine Tätigkeit nach § 3 ProstSchG angemeldet.“ Jede Sexarbeiter*in muss nach dem ProstSchG ein bestimmtes Prozedere mit gesundheitlicher (Pflicht-)Beratung und (Pflicht-)Anmeldung/Registrierung bei einer Behörde durchlaufen. Den Ausweis muss sie/er bei der Arbeit bei sich Weiterlesen…