Deine Hilfe für die Schwarmkunst

Das Projekt Strich / Code / Move findet in zwei Großstädten Deutschlands statt – Berlin und Hannover. Gern würden wir das Kunstprojekt mit seinem kontroversen Thema, welches die Politik aus der Öffentlichkeit heraushält, auf zusätzliche Städte ausweiten. Dafür haben wir bereits Unterstützung in vier weiteren Großstädten gefunden.

Da jedoch auch nach langem Suchen und Anträge ausfüllen keine Mittel aus den Fördertöpfen für Kunst und Kultur zur Verfügung gestellt wurden, brauchen wir deine Unterstützung.

Bisher haben die Vereinsmitglieder und Künstler*innen die Kosten der Kunstaktion mit Hilfe weniger mutiger Sponsoren selbst vorfinanziert. Jedoch fehlen uns Gelder, um die Kosten vollständig zu decken und um das Kunstprojekt in anderen Städten durchführen zu können. Darum bitten wir um deine Mithilfe. Werde Teil des Schwarms!

Bereits 10 Euro helfen! Wir würden uns auch freuen, wenn du diesen Aufruf mit Freunden und Freundinnen, Verwandten und Bekannten teilst.

Selbstverständlich kannst du uns deine Spende auch direkt auf unser Spendenkonto überweisen:

move e. V.
IBAN: DE93 1002 0500 0001 2945 00
BIC: BFSWDE33BER
Bank für Sozialwirtschaft GmbH

Du möchtest lieber mit anpacken und freie Zeit investieren? Werde praktisch Teil des Schwarms! Melde dich bei uns, wenn du die Kunstaktion mit deinen helfenden Händen unterstützen willst, z. B. beim Auf- und Abbau in Berlin oder Hannover, beim Verteilen von Flyern und Informationsmaterial – jede Hilfe ist willkommen. Nimm Kontakt mit uns auf.

Du kannst die Kampagne auch generell auf unterschiedlichen Wegen unterstützen. Infos findest du auf unserer „Mach mit!“-Seite der Kampagnen-Homepage sexarbeit-ist-arbeit.de.

Wofür deine Spende verwendet wird

Deine Spende wird benötigt, um die Kosten von Strich / Code / Move zu decken und das Projekt in andere Städte zu bringen.

Wir bezahlen davon die Lovemobile und deren Umbau, die Gebühren zur Nutzung der öffentlichen Plätze, wie dem hinter dem Berliner Hauptbahnhof (gegenüber dem Kanzleramt), erfüllen die vielen Auflagen, wie das Vorhandensein von Sicherheitspersonal. Auch die Verpflegung und der Kauf von Getränken für die Künstler*innen, Sexarbeiter*innen, Helfer*innen und das Sicherheitspersonal vor Ort in den heißen Juli-Tagen wird mit deiner Hilfe sichergestellt.

Wenn du wissen möchtest, wer uns bisher unterstützt, wofür wir erhaltene Gelder verwenden und welche Kosten damit gedeckt werden oder auch wieviel Geld uns aktuell noch fehlt, kannst du diese Information unserem freiwilligen Transparenzbericht entnehmen.

Deine Spende ist steuerlich absetzbar

Der move e. V. ist vom Berliner Finanzamt für Körperschaften I als gemeinnützig anerkannt. Damit kannst du deine Spende von der Steuer absetzen. Bei Bedarf stellen wir gerne eine Zuwendungsbestätigung nach amtlich vorgeschriebenem Vordruck aus. Teile uns dazu bitte deinen vollständigen Namen und deine Adresse mit. Nutze dazu einfach unser Kontaktformular oder die E-Mail-Adresse im Impressum. Vielen Dank.